Die besten Monitor-Apps

Es gibt Zeiten, in denen ein zweiter Monitor Ihre Produktivität wirklich steigern kann. Aber die Investition in eine Dual-Monitor-Konfiguration ist vielleicht kein kluger Schritt. Sie sind teuer und weit davon entfernt, tragbar zu sein. Aber, rate mal, was, du kannst dein Android-Gerät ganz einfach als zweiten Monitor verwenden. Sie können ein Tablet als Bildschirm nutzen und müssen sich nicht extra einen zweiten Bildschirm zulegen. Alles, was Sie brauchen, ist die richtige App. Wenn Sie ein iPad besitzen, müssen Sie Duet Display gehört haben – eine beliebte zweite Monitor-App für iPad. Glücklicherweise hat Android sie auch. Wir haben fast jede zweite Monitor-App für Android im Google Play Store getestet, und hier sind unsere Top-Picks.

Verwenden Sie Ihren Android als zweiten Monitor

Tablet und Monitor gleichzeitig nutzen
Bisher haben wir gesehen, wie man seinen Android-Bildschirm auf einen anderen Android und Computer spiegelt. Im Allgemeinen müssen Sie eine zweite Monitor-App auf Ihrem Android installieren und die Treiber der App auf Ihrem Computer installieren. Sobald Sie fertig sind, können Sie Ihr Android über ein USB-Kabel oder WiFi mit Ihrem Computer verbinden (wenn beide Geräte mit dem gleichen Netzwerk verbunden sind) und das war’s. Sie benötigen keine Internetverbindung. Also, fangen wir an.

1. Beabstandeter Arbeitsplatz

Spacedesk ist eine beliebte Wahl, um Ihren Android in einen zweiten Anzeigemonitor für Windows-PC zu verwandeln. Ich mag spacedesk, weil es im LAN funktioniert, so dass Sie keine aktive Internetverbindung benötigen. Die Einrichtung ist einfach und funktioniert drahtlos. Sie können Ihren PC und Android über USB, Wi-Fi oder LAN verbinden. Die Auflösung ist ordentlich und Sie erhalten auch Unterstützung bei der Kontaktaufnahme. Um damit zu beginnen, müssen Sie die notwendigen Treiber auf Ihrem Windows-PC installieren. Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, finden Sie hier einen Link zur Dokumentation. Die App ist für Windows 7 und höher verfügbar. Das Öffnen der App erkennt und zeigt automatisch alle PCs auf dem gleichen Server an, auf dem auch die Treiber installiert sind. Tippen Sie einfach auf, um eine Verbindung herzustellen. Starten Sie die App auf Ihrem Android und verbinden Sie sich mit Ihrem PC. Die App sollte die IP-Adresse und den Namen Ihres Systems erkennen.

Um Ihr Tablett oder Android als erweiterte Anzeige zu verwenden, müssen Sie lediglich die sekundäre Anzeigeoption in Windows konfigurieren. Dazu gehen Sie auf das Bedienfeld und dann auf Anzeigeeinstellungen. Wählen Sie Erweitern Sie diese Anzeigen und klicken Sie auf OK. Sie sollten nun in der Lage sein, Ihren Android als erweitertes Display zu verwenden. Die fantastischste Funktion ist, dass spacedesk es Ihnen ermöglicht, 2 verschiedene Websites oder 2 verschiedene Apps auf beiden Bildschirmen zu verwenden. spacedesk funktioniert gut, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Telefon an einen USB-Anschluss angeschlossen wird. Aber das ist die einzige Beschwerde, die ich habe. Da es drahtlos funktioniert, gibt es eine spürbare Verzögerung. Es ist gut, dass Sie zu Hotspot und USB wechseln können.

2. Splashtop Kabelgebundenes XDisplay

Splashtop Wired XDisplay, wie der Name schon sagt, erfordert, dass Sie einen USB-Handy haben. Abgesehen davon ist es eine gute App und sie tut, was auf der Dose steht. Im Gegensatz zu spacedesk können Sie mit Wired XDisplay Ihr Handy nur über USB anschließen. Auf der anderen Seite, da Sie über ein drahtgebundenes Medium verbunden sind, erhalten Sie eine bessere Auflösung und Bildrate. Es unterstützt Full HD-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde.

Das kabelgebundene XDisplay kann sowohl auf Mac als auch auf PC installiert werden und ist damit dem Air Display einen Schritt voraus. Mobile Apps sind sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Splashtop verwendet USB über WiFi aus einem einfachen Grund – es bietet ein reaktionsschnelleres und schnelleres Echtzeit-Erlebnis. Es gibt überhaupt keine Verzögerung. Ansonsten funktioniert und funktioniert die App genau wie jede andere Screen Mirroring App auf dem Markt.

Wenn Sie den Akku schonen möchten, gibt es eine Option zur Reduzierung der Auflösung und sogar der Bildraten. Da Sie USB verwenden, ist die Verzögerung minimal, aber trotzdem wäre es besser, wenn Sie eine Option zur Verbindung über Wi-Fi hätten.

3. iDisplay

iDisplay ist eine weitere Anwendung zur Spiegelung von Bildschirmen auf dieser Liste. iDisplay startete mit dem MacOS und iOS, expandierte aber schnell auf andere Betriebssysteme. Sie haben Apps für Windows und Android, was es zu einer guten plattformübergreifenden Lösung macht. Es unterstützt 60 fps und bietet außerdem Multi-Touch auf dem Gerät, auf dem Sie es verwenden. Die einzige Sache ist, dass iDisplay nicht kostenlos ist und Sie 18$ kosten wird. iDisplay hat alles, was die andere App bietet, mit einem Vorbehalt. USB-Unterstützung ist für Android noch nicht verfügbar. Es unterstützt zwar WiFi und kommt mit Multi-Touch-Unterstützung, aber Sie erhalten keinen USB. Ansonsten gibt es wirklich keinen Unterschied zwischen iDisplay und anderen Apps, außer dass iDisplay Sie 18 $ kostet.

Das Beste an der App ist, dass sie die Spiegelung von Apps durch das Betriebssystem nicht einschränkt. Allerdings wäre eine USB-Unterstützung für Android die ideale App für alle.

4. Google Remote Desktop

Nun, Google Remote Desktop ist eher eine Screencasting-App. Es ist fast ähnlich wie der native Windows Remote Desktop, nur dass es den Aufbau einer Verbindung zwischen einem Android und einem PC ermöglicht. Es ist für Personen, die den Desktop-Bildschirm mit Ihrem Android-Gerät spiegeln möchten. Wie Remote Desktop ermöglicht es Ihnen auch hier, Ihren PC über Ihr Android-Gerät zu steuern. Sie können Befehle auf Ihrem PC von Ihrem Android-Telefon aus ausführen. Grundsätzlich kann alles, was Sie auf Ihrem Desktop tun können, auch vom Android-Handy aus erledigt werden. Remote Desktop ist, wie alle Google-Produkte, einfach zu bedienen und einzurichten. Sie müssen nur ein funktionierendes Gmail-Konto haben. Die Möglichkeit, Ihren PC fernzusteuern, ist jedoch der Ort, an dem er am meisten glänzt.

Google Remote Desktop funktioniert nahtlos, aber Sie können keine separaten Apps auf beiden Bildschirmen verwenden. Sie können Ihr Telefon nicht als erweitertes Display verwenden.

Laptop, Tablett oder PC mit Wi-Fi-Netzwerk verbinden

Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihren Windows 10 Laptop, Tablett oder PC mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbinden. Mit Windows 10 hat Microsoft die Dinge ein wenig verändert, und es ist nicht immer offensichtlich, wie man sein Gerät mit Wi-Fi verbindet. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Windows 10 Laptop, Tablett oder PC mit einem drahtlosen Netzwerk verbinden können. Bevor Sie sich mit Wi-Fi verbinden können, benötigen Sie einige Details: den Namen des drahtlosen Netzwerks (normalerweise auf einem Etikett auf dem Router) und das Passwort (wiederum, normalerweise auf dem Router). Sie können die Windows 10 Wlan Einstellungen ganz einfach ändern und anpassen. Wenn Sie einen PC verwenden, stellen Sie sicher, dass er mit einem Wi-Fi-Adapter ausgestattet ist: Viele PCs haben kein Wi-Fi und müssen sich über ein Netzwerkkabel oder, wenn es zu weit weg ist, über Powerline-Adapter mit einem Router verbinden.

Wie man sich unter Windows 10 mit Wi-Fi verbindet: In Kürze

Den passenden Laptop finden

  • Drücken Sie die Windows-Taste und A, um das Aktionszentrum aufzurufen (oder streichen Sie von rechts auf einem Touchscreen ein).
  • Klicken oder tippen Sie auf das Wi-Fi-Symbol, wenn es grau ist, um Wi-Fi zu aktivieren.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste (oder drücken Sie lange) und wählen Sie’Gehe zu Einstellungen‘.
  • Wählen Sie Ihr Wi-Fi-Netzwerk aus der Liste aus und tippen Sie darauf.
  • Geben Sie das Passwort ein und warten Sie, bis die Verbindung hergestellt ist.

Wie man sich unter Windows 10 mit Wi-Fi verbindet: Im Detail

Normalerweise sehen Sie in der Taskleiste neben der Uhr ein Wi-Fi-Symbol, das unten auf dem Bildschirm angezeigt wird. Wenn Sie darauf klicken oder tippen, wird eine Liste der verfügbaren Wi-Fi-Netzwerke angezeigt. Wenn das Symbol fehlt, drücken Sie Windows-A, um das neue Aktionszentrum zu öffnen, wo Sie es unten finden sollten. Wenn Sie es immer noch nicht sehen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweitern“, um weitere Symbole anzuzeigen.

Erweiterung des Aktionszentrums:

Klicken Sie einfach auf diejenige, mit der Sie sich verbinden möchten, und stellen Sie dann sicher, dass das Kontrollkästchen „Automatisch verbinden“ aktiviert ist. Das bedeutet, dass sich Ihr Computer mit diesem Netzwerk verbindet, wenn er sich in Reichweite befindet. Wenn Sie auf Verbinden klicken, werden Sie nach dem Passwort gefragt. Es lohnt sich, das Kontrollkästchen „Netzwerk mit meinen Kontakten teilen“ zu deaktivieren, denn wenn Sie es aktiviert lassen (es ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie die Express-Setup-Option von Windows 10 verwendet haben), können sich alle Ihre Skype- und Hotmail-Kontakte (die ein Windows 10-Gerät besitzen) automatisch mit Ihrem Netzwerk verbinden, wenn sie Sie besuchen. Für einige Leute ist es eine großartige Funktion, aber für alle, die sich Sorgen darüber machen, auf welche Personen in Ihrem Netzwerk zugegriffen werden kann, kann es ein zu großes Risiko sein.

Microsoft sagt, dass Ihr Wi-Fi-Passwort verschlüsselt übertragen wird und Gäste nicht auf Computer oder andere Netzwerkgeräte in Ihrem Netzwerk zugreifen können. Was sie tun werden, wenn Sie Ihr Passwort gerne an Gäste weitergeben. Einige Router und Hotspots bieten eine zusätzliche Option, wenn Sie auf Verbinden klicken: die Möglichkeit, die WPS-Taste auf dem Router zu drücken, um Ihren Computer ohne Eingabe eines Passworts zu verbinden. Sobald Sie das getan oder das Passwort eingegeben haben, sehen Sie die Meldung „Verifizieren und Verbinden“ und – sofern das Passwort korrekt ist – eine Meldung „Verbunden“. Sie können dann Ihren Internetzugang überprüfen, indem Sie einen Webbrowser starten und Ihre bevorzugte Website besuchen. Das ist www.techadvisor.co.uk, richtig?

So fügen Sie dem Startbildschirm von Android Chrome-Webseiten und Lesezeichen hinzu

Wenn Sie ein regelmäßiger Besucher einer bestimmten Website sind (z.B. Make Tech Easier?), kann es nützlich sein, die von Ihnen gewünschten Websites auf Ihrer Android-Startseite zu halten. Auf diese Weise, wenn Sie die Website besuchen möchten, gehen Sie einfach auf die Startseite, tippen Sie auf das Symbol, als wäre es eine App, und schon sind Sie da!
Wir haben bereits in der Vergangenheit darüber gesprochen, wie man dies mit dem Standard-Android-Browser und Firefox macht. Diesmal werden wir uns darauf konzentrieren, wie man das in Chrome macht.

Hinzufügen einer bestimmten Website

Wenn Sie eine bestimmte Website im Sinn haben, die Sie dem Startbildschirm hinzufügen möchten, kann dies sehr einfach geschehen. Sie können einzelne Webseiten zu Ihrer Startseite hinzufügen, wo sie sich nicht allzu sehr von den anderen Anwendungen unterscheidet, die Sie heruntergeladen haben. Bei google chrome android lesezeichen setzen, um schneller zurück zu finden.
Navigieren Sie zunächst zu der Seite, die Sie dem Startbildschirm hinzufügen möchten.

  • Drücken Sie dann die drei Punkte oben rechts im Chrome-Fenster.
  • Drücken Sie „Zur Startseite hinzufügen“.
  • Sie werden sehen, dass die Website nun auf dem Startbildschirm wie eine App erscheint. Tippen Sie darauf, wenn Sie auf diese Website zugreifen möchten.

Hinzufügen mehrerer Websites

Während das Hinzufügen einer einzelnen Website nützlich ist, kann es Zeiten geben, in denen Sie mehr als eine Website hinzufügen möchten. Sie könnten den oben genannten Prozess für jede Website wiederholen, aber es gibt eine ordentlichere und besser organisierte Möglichkeit, dieses Problem zu lösen. Dabei werden Lesezeichen verwendet und stattdessen ein ganzer Lesezeichenordner auf dem Startbildschirm platziert.
Um zu beginnen, fange an, deine Lieblingsseiten mit einem Lesezeichen zu versehen. Dies kann geschehen, indem Sie zu ihm navigieren, dann die drei Punkte drücken und das Sternsymbol oben auswählen.

Bookmarks

Jetzt ist es an der Zeit, sie alle in einen Ordner zu legen. Um ein Lesezeichen in einem Ordner zu organisieren, gehen Sie in das Menü Lesezeichen, indem Sie die drei Punkte erneut drücken und „Lesezeichen“ auswählen.

Drücken Sie die drei Punkte neben dem Lesezeichen, das Sie verschieben möchten, und wählen Sie „Verschieben“.

Hier können Sie den Ordner auswählen, in den Sie das Lesezeichen verschieben möchten. Wenn Sie noch keinen Ordner erstellt haben, können Sie dies hier tun: Wählen Sie einfach oben die Option „Neuer Ordner…“.

Sobald Sie alle Ihre Lieblings-Websites in einem einzigen Ordner zusammengefasst haben, ist es an der Zeit, sie auf dem Startbildschirm zu platzieren. Gehen Sie zum Startbildschirm und rufen Sie die Widgets-Seite auf. Dies wird in der Regel durch langes Drücken auf eine leere Stelle und die Auswahl von „Widgets“ erreicht, kann aber je nach Gerät variieren.

Scrollen Sie nach unten, bis Sie „Chrome“ sehen, und wählen Sie dann „Chrome bookmarks“.

Dadurch wird ein anpassbares Lesezeichen-Widget auf der Startseite angezeigt. Während das Widget behauptet, dass es 3×2 in seinem Namen hat, können Sie die Größe tatsächlich anpassen, indem Sie einmal auf ein leeres Feld auf dem Widget tippen, dann eine Ecke greifen und es verschieben. Jetzt haben Sie auf Ihrer Homepage einen Bereich, der Ihren Lesezeichen gewidmet ist!

Home Pages

Wenn Sie ein häufiger Besucher bestimmter Websites sind, können Sie sich das Leben leichter machen, indem Sie Ihre Lieblingsseiten besser zugänglich machen. Jetzt wissen Sie, wie Sie mit Chrome eine einzelne Website zur Startseite hinzufügen können. Sie wissen auch, wie man ganze Lesezeichenordner auf der Startseite platziert!
Macht dir das das das Leben leichter? Lasst es uns unten wissen!

In welchem Ordner werden Google Chrome-Lesezeichen gespeichert?

Google Chrome ist ein beliebter Webbrowser, mit dem Sie viele Funktionen anpassen und nützliche Erweiterungen installieren können. Es ist jedoch nicht benutzerfreundlich, wenn es darum geht, Ihre Lesezeichendateien zu finden. Manchmal müssen Sie diese Lesezeichendateien finden, wenn Sie eine beschädigte Datei löschen möchten oder wenn Sie die Lesezeichen sichern möchten. Auch der chrome favoriten ordner wird öfter gebraucht. Wenn Sie einen Reset Ihres Betriebssystems durchführen, müssen Sie die Lesezeichen speichern, sonst gehen sie verloren. Vielleicht möchten Sie Google Chrome nicht mehr verwenden, aber Sie möchten trotzdem, dass Ihre Lesezeichen in Ihrem neuen Browser erscheinen.

Google Chrome

Unabhängig davon, aus welchem Grund Sie den Speicherort der Lesezeichendateien benötigen, müssen Sie Google Chrome beenden, bevor Sie diese ändern oder löschen können. Andernfalls erkennt Chrome möglicherweise eine Änderung an den Dateien und stellt sie automatisch wieder her. Unabhängig davon, ob Sie ein Windows-, Mac- oder Linux-Betriebssystem haben, können Sie Ihre Google Chrome-Lesezeichendateien mit wenigen einfachen Schritten finden. Hier ist, wie Sie anfangen können.
Auffinden Ihrer Lesezeichendateien unter Windows
Google Chrome speichert die Lesezeichen- und Lesezeichen-Backup-Datei auf einem langen Weg in das Windows-Dateisystem. Der Speicherort der Datei befindet sich in Ihrem Benutzerverzeichnis im Pfad „AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default“.

Wenn Sie die Lesezeichendatei aus irgendeinem Grund ändern oder löschen möchten, sollten Sie Google Chrome zuerst beenden. Dann können Sie sowohl die Dateien „Bookmarks“ als auch „Bookmarks.bak“ ändern oder löschen. Diese lassen sich leicht mit dem Windows Explorer unter Windows 8 oder dem Explorer unter Windows 7 finden.

Lokalisierung unter Mac OS

Google Chrome speichert die Lesezeichen- und Backup-Lesezeichendatei im Pfad „/Users/<Ihr Benutzername>/Library/Application Support/Google/Chrome/Default“. Dieses Verzeichnis ist mit dem Terminalprogramm über die Befehlszeilenschnittstelle am einfachsten zu finden. Das Bibliotheksverzeichnis ist standardmäßig ein verstecktes Verzeichnis, und Sie müssen ein Befehlszeilen-Skript verwenden, um versteckte Ordner im Finder anzuzeigen. Wenn Sie versteckte Ordner im Finder aktivieren, können Sie dem Verzeichnispfad folgen, um Ihre Chrome-Lesezeichendateien zu ändern, zu löschen oder zu sichern.

Lokalisierung unter Linux

Google Chrome speichert Lesezeichendateien im Pfad „/home/<Ihr Benutzername>/.config/google-chrome/Default/“ oder in „/home/<Ihr Benutzername>/.config/chromium/Default/“, je nachdem, welche Versionen von Linux und Chrome Sie verwenden. Es ist am besten, diese Dateien von der Kommandozeile aus zu öffnen, da das Zeichen „.“ vor „config“ im Pfad anzeigt, dass „.config“ ein verstecktes Verzeichnis ist. Es kann sein, dass es in einigen grafischen Dateibetrachtern nicht angezeigt wird. Sobald Sie diese Dateien erreicht haben, können Sie sie ändern, löschen oder für ein Backup kopieren.

Exportieren von verchromten Lesezeichen

Wenn Sie nach der Google Chrome-Lesezeichendatei suchen, damit Sie Ihre Lesezeichen sichern können, können Sie dies schnell über das Menü Chrome-Lesezeichen tun, indem Sie sie in eine HTML-Datei exportieren. Kopieren Sie dann die exportierte Datei an Ihren Backup-Speicherort. Sie können diese HTML-Datei auch verwenden, um sie in die Chrome-Lesezeichendatei eines anderen Computers zu importieren. Auf diese Weise halten Sie Ihre Lesezeichen synchron.

  • Um Ihre Google Chrome-Lesezeichen zu exportieren, gehen Sie zu
  • „Lesezeichen“ in Ihrem Chrome-Browser. Unter der Option
  • „Lesezeichenleiste“ befindet sich eine Registerkarte mit der Aufschrift
  • „Organisieren“. Klicken Sie darauf und scrollen Sie nach unten zu
  • „Lesezeichen in HTML-Datei exportieren“. Sie können Ihre aktuellen
  • Lesezeichen in einem Ordner Ihrer Wahl speichern.

Tipps und Tricks

Wenn Sie zusätzliche Hilfe beim Finden und Exportieren Ihrer Lesezeichen benötigen, können Sie Ihre Fragen posten und Antworten auf häufig gestellte Fragen auf der Google Chr. finden.

Basic Attention Token Course – Development – Prognosis

The Basic Attention Token price started in June 2017 at around 20 cents per coin on the stock exchanges. As a result, the price fell continuously, in July even below 10 cents. In August and September, the price picked up again and was quoted at over 15 cents per coin. After a brief rise to over 20 cents at the beginning of October, the BAT crypto currency lost value again and was quoted at just over 10 cents in the remaining months of October and November.

Where can I buy the Ethereum code?

In December 2017 a real hype about the crypto currencies started, as seen here https://www.onlinebetrug.net/en/ethereum-code/, which lasted into the new year. The BAT token was also affected by this hype and reached over 30 cents per coin in the pre-Christmas period. In the new year, the Basic Attention Token rate then rose to over 40 cents and doubled to around 80 cents. The hype then subsided and the token lost value again.

This crypto currency is actually still much too young to issue a satisfactory Basic Attention Token forecast. So far, the token has done well on the stock markets, even if it has only followed the current developments on the market. The BAT token certainly has potential, but people must also use the browser.

Create the Bitcoin revolution

The Basic Attention Token is an ERC20 token. This means that you can store it on any wallet designed to store ERC20 tokens. The MyEtherWallet can be easily created by clicking on https://www.onlinebetrug.net/en/bitcoin-revolution/ on its website and following the instructions. Then you only have to send a small amount of ether tokens to the address of the wallet to activate it and the wallet can be used as a Basic Attention Wallet.

Buying Basic Attention Tokens is possible on the stock exchanges Binance, Huobi, Bittrex, Ethfinex, Bitfinex, Liqui, Gate.io, Livecoin, Yobit, Cryptopia, Big One, Cobinhood and Mercatox. On most of these exchanges, the BAT token must be exchanged for other coins. On Bitfinex and Ethnfinex you can also buy the token with dollars.

Basic Attention Token – What is this token?

The Basic Attention Token wants to personalize and revolutionize advertising on the Internet. The Internet user should only see the advertisement he wants to see.

In addition, it should make the costs fairer for advertisers. The token also offers secure surfing via the user’s own browser. The Basic Attention Token prognosis could provide information on whether the concept will be successful or not.

Basic Attention Token – What is the use for the Bitcoin trader?

The Basic Attention Token crypto currency serves as a reward for the onlinebetrug users of the „Brave Browser“. This is an open-souce web browser with an automatically integrated adblocker. The Basic Attention Token is to become the new token for the advertising industry. During development, the blockchain will be combined with Ethereum’s Smart Contracts and integrated into Brave Browser. The BAT, as the token is also abbreviated, is exchanged between developers, advertisers and users.

Users of the browser decide for themselves which advertisements they want to see. They can use the browser to completely switch off any advertising. This does not only have something to do with annoying ads. Advertising usually also uses various tracking methods, which store user data. The use of the Brave Browser therefore also serves your own security and privacy. Users should also save bandwidth, because advertising devours a lot of it. If the users decide to see ads, they receive a few tokens which they can save on the wallet. They should be able to use these for premium content or services on the Brave platform.

The Bitcoin profit development is not yet complete

The advantage for advertisers is that their advertising reaches exactly the right Bitcoin profit target group. This is because users can decide for themselves what type of advertising they want to see. Otherwise the advertisers are dependent on middlemen, which are to bring the announcements to the correct places and customers and proceed thereby possibly badly or even cheating, by suggesting with Bots the advertisers a larger range of the announcements, than these actually have. The advertisers could save immense costs thereby. The developers of the BAT token also benefit from the web browser because they earn a large part of the advertising revenue. However, they still promise that their service will be fairer, cheaper and more effective than that of other ad platforms.

Future browser enhancements include additional fraud protection features and dashboard analysis for advertisers. In the future it should be possible for advertisers to correctly assess the reach of advertisements.

Backed by a strong investor

Originally, the trio from Austria and Thailand did not start under the name TenX: As early as 2015 they had started their basic work under the name OnePay. Their idea at the time was to link a credit card with a Bitcoin Wallet, so that payments could be made anywhere. The founders took part in Fintech Singapore, a boot camp for startups. Just one year later, the makers had made it to the PayPal indicator in Singapore. Shanghai-based Fenbushi Capital, in which Ethereum founder Vitalik Buterin is a partner, had already invested one million US dollars in the young company in March 2017.

The four founders had also chosen the onlinebetrug company’s headquarters in Shanghai carefully

Hosp says so at onlinebetrug Trendingtopics: „In Austria, people are struggling with whether credit cards can be accepted everywhere at all. We didn’t want to discuss whether this would make sense, we needed it as a prerequisite for our product.“

That’s why they didn’t want to implement the idea of TenX in Europe under any circumstances. One had concentrated simply and movingly on the asiatic area, because in Japan and Australia crypto currencies are very much more widespread than in Europe.

This is how the Bitcoin code should work

It is sufficient for the customer to enter his e-mail address and account number in order for the Smartphone Wallet to be tailored to him. Once this has been done, the user can fill his wallet with a Bitcoin code digital currency. Because TenX uses the Bit-Go industry standard for data security, no unauthorized persons can access the private keys. Of course, the customer also needs a physical credit card. But he can order this very easily from the app.

As soon as the user has set up the wallet, he selects the desired crypto currency via the app and connects it to the card with a click. To ensure that TenX’s credit card is accepted in as many places as possible, the founders have entered into a partnership with MasterCard and Visa. Payments can then be processed in a matter of seconds via the COMIT network. A further advantage is that the digital currency is only converted into the respective national currency when paying. Until the credit card is used, the customer therefore has the option of selecting the currency that currently has the best exchange rate. He can therefore benefit from exchange rate fluctuations when paying with a card.

TenX credit card for digital currencies

The TenX team has a real chance to get crypto currencies out of their current niche and make them suitable for everyday use. The big advantage of the idea behind TenX is that it combines the advantages of conventional currencies with those of digital currencies. In addition, there is an extremely positive start in the token sale phase, so that there is sufficient scope for development in the first few years. This is probably due not least to the fact that the four founders have thought through their concept extremely well down to the last detail. For example, the Austrian-Thai quartet has come up with a transparent fee structure from which users, the company and investors benefit. In this way, they do not – like many other providers from the world of digital currencies – rely exclusively on price increases. Rather, they create a real financial basis which, if the TenX card is sufficiently accepted, can guarantee solid growth for the company.

The only risk factor is the question of whether the card is accepted to a sufficient degree. TenX must not only reach those users who are fans of crypto currencies anyway. The big difficulty is likely to be to reach other consumers who have always paid with conventional currencies and credit cards. Holders of Master or Visa cards may well ask themselves why they should use the TenX card in addition. The argument that card users can profit financially from price increases of crypto currencies is probably not sufficient in view of the massive price jumps in the past. However, TenX should be able to compensate for this shortcoming through good advertising and public relations work – at least as long as the young company remains as transparent in the future as it was in the past. Then the long-term success of TenX might not stand probably any more all too much in the way.

What is a Token Sale?

In principle, the Token Sale – also known as the ICO in the industry – is similar to crowdfunding. This means that anyone who wanted to buy TenX made a bet on the positive development of the company. TenX Coin, i.e. PAY, thus gains value, whereby the buyer profits from the future success of the company. TenX ranks among the ten largest ICOs in the first half of 2017.

These are the ten largest ICOs

The founders not only want to profit from the price increases, but have also included real revenue opportunities in their planning: TenX receives a small share of the turnover if the owner of a credit card pays with it. Of this revenue, 0.5 percent is distributed to the owners of the tokens. Customers who pay with their credit card are additionally rewarded with a bonus of 0.1 percent. However, it is not yet clear whether this idea will really be able to assert itself on the market. The success of the card is likely to depend largely on the TenX Whitepaper and the published TenX News. This is because the state regulatory authorities act in completely different ways.

Tezos with a volume of 208 million US dollars
IO with a volume of 200 million US dollars
Bancor with a volume of 153 million US dollars
Status with a volume of 95 million US dollars
TenX with a volume of 80 million US dollars
MobileGo with a volume of 53.3 million US dollars
SONM with a volume of 42 million US dollars
Basic Attention Token with a volume of 35 million US dollars
Civic with a volume of 33 million US dollars
Storj with a volume of 30 million US dollars

TenX credit card – countries react differently

While those responsible in some countries are extremely sceptical and act accordingly restrictively, the authorities in other countries are open-minded – and the rules are handled more loosely.

That’s why the token sale was limited

For a good reason, TenX did not keep the token sale open, but limited it. The reason: If the sale had been open, there would have been a great danger that many investors would massively enter the sale phase. At the official stock market launch, there might have been too few investors willing to invest in TenX. As soon as TenX is traded on the Altcoin stock exchange, this could have resulted in a massive fall in prices. On this page we have compared some crypto exchanges for you. And also the amount of the investment was limited to a maximum of five million euros. The founders of TenX wanted to prevent the pay tokens from concentrating on a few large investors. Rather, they were interested in offering as many investors as possible the opportunity to get involved.